Neues Archivportal in Leitmeritz

Dieser Beitrag ist komplett obsolet, Neues zu Thema siehe hier:

Das Staatliche Gebietsarchiv in Leitmeritz in einem neuem Gewand

 

Das altbekannte Kirchenbuchportal des Staatlichen Gebietsarchives in Leitmeritz unter matriky.soalitomerice.cz/matriky_lite/ -das mit dem braunen Buch als Einstieg- hat ausgedient. 

leitmalt

Zuletzt waren hier 11083 Kirchen- und Zivilstandsbücher gespeichert. Eigentlich weitgehend unbemerkt befand sich bereits seit dem vorigem Jahr ein neues Portal im Aufbau. Hier konnte man sich in der ersten Stufe über die vorhandenen Bestände der dem Staalichem Gebietsarchiv in Leitmeritz unterstellten Kreisarchive kundig machen. Kürzlich begann man damit, Kirchenbuchdigitalisate auf den Server zu laden. Inzwischen sind viele interessante Sachen dazugekommen. Volkszählungslisten von 1921, historische Adreßbücher und viele andere Dokumente sind zwischenzeitlich in digitalisierter Form dazugekommen.

leitmeritz

Der Einstieg ist hier: http://vademecum.soalitomerice.cz

Zugegeben ist die Bedienung etwas gewöhnungsbedürftig, da die deutsche Version etwas holprig und noch nicht vollständig übersetzt ist. Aber ich denke daß sind Kinderkrankheiten mit denen man leben kann. Inzwischen ist der Bestand an digitalisierten Personenstandsbüchern auf 11525 angewachsen.

Share

15 Gedanken zu „Neues Archivportal in Leitmeritz

  1. Christiane Braun

    Hallo!
    Zunächst einmal möchte ich mich bei Ihnen für die zahlreichen Informationen bedanken, die mir sehr weitergeholfen haben. Ich finde mich auf der Seite des Archives in Leitmeritz leider so gar nicht zurecht.
    Wo genau finde ich dort denn Kirchenbücher zu Paredl/Paridla und zu Brüx?
    Laut genealogienetz.de befinden sich die Bücher zu Paredl unter Tschausch und Kopitz (Sign. 150) und Brüx hat eigene Kirchenbücher (Sign. 118 und 119).
    Zu Deutsch Wernersdorf habe ich online auf der Seite des Archives Zamrsk schon einiges gefunden. Da fand ich die Handhabung auch wesentlich einfacher.
    Viele Grüße, Christiane

    Antworten
  2. MarioMario

    Hallo Christiane,

    ist doch ganz einfach 🙂 Also: vademecum.soalitomerice.ce > Personenstandsregister > „Für den direkten Zugang zur Datenbank klicken Sie hier“ > Erweiterte Suche

    Die Eingabe „150/*“ in das Feld „Signatur“ listet alle verfügbaren KB für Paredl auf, „118/*“ bzw. „119/*“ eben Brüx. Ansonsten ist es alles Gewöhnungssache 😉

    Viel Erfolg und viele Grüße,
    Mario

    Antworten
    1. Christiane Braun

      Hallo Mario,
      vielen Dank, das ist ja wirklich total einfach 😀 Mir war nicht klar, dass ich in die Suchleiste nur die Signatur eingeben muss… (da habe ich wohl zu kompliziert gedacht). Nun habe ich die Kirchenbücher gefunden – und auch schon die richtigen Einträge! 🙂
      Ich finde es wirklich toll, wie viel schon digitalisiert ist. Sonst wäre die Recherche weitaus komplizierter.
      Viele Grüße
      Christiane

      Antworten
      1. MarioMario

        Alles klar, gerne! Kleiner Tip noch: wenn irgendwo eine Lücke auftauchen sollte, lohnt eine Anfrage im zuständigen Kreisarchiv – da liegen (sollten zumindest) die Zweitschriften der KB.

        Antworten
    2. Wolfram

      Hallo!
      Bei meiner bisherigen Suche i. Archiv Zámrsku kann ich das ganze Buch laden u. dann die einzelnen Seiten öffnen bzw. kontrollieren. Finde ich praktisch.
      Suche jetzt unter Archiv LEITMERITZ Cvikov/Zwickau i. Böhmen, ziemlich umfangreich.
      Kann ich hier nicht auf ein ganzes Buch zurückgreifen wie oben. Habe es mit Büroklammer-Zeichen probiert, hier tut sich aber nichts.
      Beim Permalink zum Digitalisat blicke ich mit der Übersetzung nicht durch.
      Nun muss ich jede Seite Code eingeben u. laden oder geht es doch einfacher und ich kapiers nicht?
      Danke für jede Hilfe vom Dummie.

      Antworten
      1. MarioMario

        Hallo Wolfram,

        ja so hat fast jedes Archiv seine eigene Softwarelösung 🙂 Leider ist es im Leitmeritzer Archiv nicht möglich komplette Bücher herunterzuladen. Man kann immer nur einzelne Seiten abspeichern und muß dazu auch jedes mal den Code eingeben. Der Permalink zum Bild kann man sich zum Beispiel in den Favoriten des Browsers ablegen um immer einen Schnellzugriff zu haben. Eine andere Möglichkeit der Verwendung ist die Weitergabe an andere Kollegen, zum Beispiel zum Zweck der Lesehilfe bei einem Matrikeneintrag.

        Antworten
        1. Wolfram

          Hallo Mario !
          Es wäre ja auch zu einfach gewesen, trotzdem vielen Dank für die Info.
          Frohe Weihnachten Wolfram

          Da fällt mir noch ein, vielleicht kennt jemand eine gute Adresse für lateinische Übersetzung, habe schon mehrere Seiten besucht, war bislang aber noch nicht so zufrieden, vielleicht liegt es ja auch an den „Klauen“ der Pfarrer.
          z.B. suche ich nach le vante, es gibt ja auch keinen einheitlichen Aufbau bzw. Bezeichnung für Vater, Mutter der Braut usw.
          Nochmals vielen Dank

          Antworten
  3. Walter Schaffer

    Ich habe die mich interessiertende Matrik gefunden, nachdem ich den Buttom „Personenstansregister“ angeklickti und den Ort gefunden habe. Aber wo muß ich denn nun anklicken, damit das Buch sich öffnet? Für einen Hinweis bedanke ich mich schon mal. Die Software vom Archiv in Trebon ist da etwas benutzerfreundlicher

    Antworten
  4. Beate Lippelt

    Hallo Mario,
    Leitmeritz hat eine neue Oberfläche erstellt. Damit komme ich absolut nicht klar. Die ausgewählte Matrik läßt sich nicht öffnen. Kannst Du helfen?

    Antworten
  5. MarioMario

    Hallo Beate,

    eigentlich ist ja mein Beitrag hier schon seit ein paar Tagen überholt und ich müßte eigentlich einen neuen verfassen 🙂 In der Tat hat Leitmeritz umgestellt, es ist jetzt die gleiche Software wie beim Archiv Troppau. Da muß ich mich selkbst erstmal reinfuchsen 😉 Ich leite Dir morgen mal per Mail eine mir zugekommene Mail weiter von der ich denke daß sie Dir weiterhelfen wird.

    Schönes Wochenende!

    Antworten
    1. Beate Lippelt

      Hallo Mario, danke für Deine Nachricht. Ich komme bis zum Öffnen einer beliebigen Matrik und dann wird Fehler-Code 500 angezeigt.
      Hab grad festgestellt, daß Du Ahnen aus Merzdorf hast. Das Dorf meiner Vorfahren väterlicherseits ist Drausendorf.
      Schönen Tag noch

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.