In eigener Sache: Nikolaus Ryll

So wie das Schicksal meiner Urgroßmutter Berta Anna Müller geb. Höbelt bisher nicht geklärt ist, weiß bisher niemand was 1945 mit meinem Großvater Nikolaus Ryll geschah.

Folgendes ist mir bisher bekannt:

  • geboren als Xaver Nikolaus Ryll am 21. Oktober 1897 in Neubrow
  • Sohn der Eheleute Karl Ryll und Susanna geb. Rosin
  • Trauung am 1. Mai 1923 in Neubrow mit Johanna geb. Ryll
  • Umsiedlung 1940 nach Mlynkowo im Warthegau
  • 1945 Einberufung zum Volkssturm, seitdem vermißt
  • seine Ehefrau und seine Kinder fanden 1945 Aufnahme in Dallmin/Westprignitz
  • Todeserklärung im Jahr 1975 durch das Kreisgericht Perleberg zum 31. Juli 1949

siehe auch hier: Nikolaus Ryll

Suchanfragen beim DRK-Suchdienst (1947, 1998 und 2014), Kirchlichen Suchdienst – HOK Wartheland (2014) sowie der Wehmachtauskuftstelle (2014) blieben ohne Ergebnis.

Ich bin für jeden noch so kleinen Hinweis dankbar!

2 Gedanken zu „In eigener Sache: Nikolaus Ryll

  1. Beate

    habe 2 Kinder einer Famile Ryll, die nach 1945 in unserem Dorf die Schule besuchten. Bei einem wird als Geburtsort Kirschdorf, bei dem anderen Warthegau angegeben. Besteht eventuell eine Verbindung?

    Antworten
  2. Mario

    Hallo Beate,

    danke für Deine Rückmeldung. In welchem Dorf wohnst Du? Kirschdorf sagt mir leider nichts, ins damalige Warthegau wurden eigentlich alle Menschen von der Ostseite des Bugs umgesiedelt. „Leider“ gab es sehr viele Rylls, ich würde sagen mehrere hunderte, welche ab 1940 umgesiedelt wurden und diese haben auch Nachkommen in mehreren Generationen. Ohne präzise Personendaten kann man diese nicht zuordnen 🙂

    Trotzdem danke nochmal für Deinen Beitrag und einen schönen Sonntag!

    Mario

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.