In eigener Sache: Berta Anna Müller

 

(aktualisiert am 6. Juli 2013)

Ich versuche das Schicksal meiner Urgroßmutter

Berta Anna Müller geb. Höbelt geboren am 9. Januar 1892 in Herrlich bei Dux Nr. 33 zu  klären.

Stand meiner Forschung:

Berta heiratete am 10. Februar 1912 in Böhmisch Schladnig den Maurer und späteren Bahnbediensteten Julius Müller, geb. am 2. Januar 1876 in Ugest bei Bilin Nr. 70, + 21.01.1944 in Bilin, Prager Straße 16.

Die Eheleute Müller hatten 3 Kinder:

Oskar Franz (Sohn aus erster Ehe von Julius) * 1904 in Khan, + 1987 in Ummerstadt
Franziska Anna, * 1913 in Khan, + 2003 in Wolfen
Ernst, * 1922 in Bilin, + um 1990 in (vermutlich) Berlin

Folgende Wohnorte sind mir bekannt:

1912 Obernitz Nr. 87
1913 Khan Nr. 18
1919 Ugest Nr. 92 (Parkstraße)
1930 Bilin, Teplitzer Vorstadt 411
1944 Bilin, Prager Vorstadt 16 (Prager Straße)
1947 Lutherstadt Wittenberg, Rothemarkt 8 (bei Fassbänder)
1947 bzw. danach Lutherstadt Wittenberg, Elisabethstraße 32 (Altersheim)

Danach verliert sich die Spur. Der Tod meiner Urgroßmutter ist in Wittenberg nicht beurkundet. Noch lebende Verwandte konnten mir keinerlei Auskunft geben.

siehe auch hier: Berta Anna Müller geb. Höbelt

Was geschah nach 1947? Ich bin dankbar für jeden Hinweis!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.