Ein Besuch im Staatlichen Gebietsarchiv Prag

Viele Kirchenbücher stehen inzwischen in digitaler Form zur Verfügung, aber noch lange nicht alle. Andererseits muß man mal ein viele Jahre altes Kirchenbuch in der Hand gehalten haben und den Geist spüren der in ihnen steckt…

IMG_0395

Im Jahr 2013 führte mich mein Weg wieder mal nach Böhmen, natürlich mit dem Gedanken endlich mal ein Archiv zu besuchen. Bereits einige Wochen vorher hatte ich mir auf der Website actapublica.cz die für mich relevanten, noch nicht digitalisierten Kirchenbücher herausgesucht und diese Liste mit Angabe meines Besuchstermins dem Prager Gebietsarchiv per Fax übersandt. Wenige Tage vor meiner Urlaubstour kam per Mail die Bestätigung, daß die gewünschten Bücher für mich bereitlägen.

Wenige Tage später war es soweit. Quartier nahmen wir in dem kleinem aber feinem Hotel „Avionika“ in Schmiedeberg/Kovářská im böhmischen Erzgebirge, welches ich an dieser Stelle wärmstens empfehlen möchte. Von unserem Urlaubsort machten wir uns auf den Weg nach Prag, genauer Prag-Chodov, Archivni 2257/4. Das Archiv ist mittels Navi einfach zu finden, Parkplätze sind auf dem Gelände ausreichend vorhanden. Man kommt aber auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln dorthin, mit der Metro bis zur Station Chodov, dann mit dem Stadtbus.

Gleich am Eingang wird man unter Vorlage des Personalausweises in das Besucherbuch eingetragen. Im Lesesaal selbst muß man einen Benutzerantrag ausfüllen, wobei das Archivpersonal gern behilflich ist. Danach bekommt man die gewünschten Bücher bereitgestellt. Beim Studieren der Kirchenbücher sind Handschuhe Plicht! Diese bekommt man aber vom Personal ausgehändigt. Insgesamt herrscht dort eine sehr angenehme Athmosphäre, die Archivmitarbeiter sind sehr freundlich und hilfsbereit. Es empfiehlt sich , ein paar Grundkenntnisse der tschechischen Sprache zu haben.

Die Benutzung des Archivs ist übrigens komplett kostenlos 🙂

 

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.